bikeleasing_Facebook

Bikeleasing

Mieten statt kaufen

Durch den Erlass der Finanzbehörden der Länder vom 23. November 2012 kann die Ein-Prozent-Regelung, die vorher nur Dienstwagen vorbehalten war, für Dienst-Fahrräder und Rennrädern angewendet werden.

 

Das bedeutet:

Unternehmer können von den neuen Regelungen zu Fahrrädern im Rahmen des Gehaltsumwandlungsmodells profitieren.
Dabei werden die vom Unternehmer erworbenen/geleasten Fahrräder den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt, die die Raten aus ihrem monatlichen Bruttogehalt finanzieren.

Der finanzielle Vorteil, gegenüber dem Privatkauf durch den Mitarbeiter, kann bis zu 40% der Anschaffungskosten betragen.

 

Unser Trionik Service

Mit dem Bikeleasing Vorteilsrechner kannst Du Deine tatsächliche finanzielle Belastung ausrechnen
In den Radkauf können auch festmontierte Zubehörteile wie Laufräder, Tacho, Pedale, Wattmesssystem eingerechnet werden
Du profitierst von einem Rund-Um Versicherungsschutz des Rades bei Sturz, Diebstahl etc.
Du hast das Erstkaufrecht (10% des Kaufpreises) nach den 3 Jahren Leasing. Das lohnt sich!
Ein Bikeleasing Experte wird Deinen Arbeitgeber besuchen und alles weitere klären – Du brauchst Dich um nichts zu kümmern
Wir beraten Dich gern. Vereinbare jetzt Deinen Termin!

Mehr Infos hier