Trionik Radinspektion

- 23. Nov 2017, von: Alexander Siegmund

Grau, kalt und nass ist es draußen..! Für viele Radfahrer und Triathleten bedeutet der Winter die Verlagerung des Radtrainings auf den Rollentrainer. Immer mehr Hartgesottene weichen in dieser Zeit auf das Cyclocross Rad aus und wühlen sich ihren Weg durch tiefen Matsch, steile Anstiege und enge Kurven. Einige Athleten verzichten vielleicht sogar gänzlich auf das Radtraining und widmen sich Alternativsportarten. Was aber für fast jeden Triathleten zutrifft: das geliebte Renn- oder Triathlonrad wird entweder warm und sicher verschlossen oder auf der Rolle eingespannt. Mit den nassen und häufig rutschigen Straßen kommen die Carbonmaschinen jedoch nicht mehr.


Häufig fällt Einem dann ausgerechnet am ersten schönen Wochenende im März oder April auf, dass die zum Saisonende hin abgefahrenen Bremsbeläge noch nicht gewechselt wurden, die Schaltung nicht zuverlässig funktioniert oder der Mantel größere Risse aufweist. Die geplante Ausfahrt mit der Trainingsgruppe fällt ins Wasser bzw. wird doch wieder auf die Rolle verlegt. Kennt ihr nicht? Dann gehört Ihr zu einer seltenen Spezies von hervorragend organisierten und vorausdenkenden Athleten. Allen anderen Fahrern möchten wir an dieser Stelle den Inhalt und Umfang der Trionik Radinspektion vorstellen. Denn sie macht zu diesem Zeitpunkt der Saison Sinn, um das Rad über die Wintermonate nicht nur funktionsfähig, sondern auch sauber einzulagern:


Der Service, der vor allem zu dieser Jahreszeit großen Anklang findet, ist ein zuverlässiger und ganzheitlicher Service, der sicheres, zuverlässiges und – nicht ganz unwichtig – schnelles Fahren ermöglicht. Unser Radmechaniker Phillip inspiziert das Rad gemeinsam mit Fritz und dokumentiert alle relevanten Arbeitsschritte: die Schaltung und Bremsen werden auf Funktion und Verschleiß geprüft und ggf. neu eingestellt. Dazu werden die Laufräder auf einen sauberen und geraden Lauf kontrolliert und – wenn nötig – zentriert. Neben dem Schmieren und Ölen aller relevanten Komponenten, ist außerdem eine Grundreinigung des Rades inklusive; das Auge fährt ja bekanntlich mit!
Durch dieses ganzheitliche Service-Paket können wir garantieren, dass das Bike – egal ob Renn-, Triathlon- oder Cyclocrossrad – optimal eingestellt ist und eine sichere Fahrt gewährleistet.


Um diese Sicherheit und maximale Performance zu gewährleisten, ist es regelmäßig notwendig, Verschleißteile wie Bremsbeläge, Kette, Ritzelpaket oder Kabelzüge zu tauschen. Bei größeren Investitionen wie dem Kauf einer neuen Kassette, bieten wir eine telefonische Kontaktaufnahme an, um Kosten und Details zu den Produkten (z.B. Qualität und Abstufung) abzuklären.
Weitere Arbeiten, die nicht in der Inspektion mit inbegriffen sind (z.B. Montage der Kassette oder Reifenwechsel) rabattieren wir mit 30%.


Für die Inspektion ist eine Terminabsprache (persönlich oder per Telefon) notwendig. Eine frühzeitige Kontaktaufnahme hilft dabei, längere Wartezeiten im Falle starken Andrangs zu vermeiden. Für den Service berechnen wir eine Grundgebühr von 99€. Diese Summe kann sich bei entsprechenden Zusatzleistungen wie oben beschrieben noch erhöhen. Dafür garantieren wir ein perfekt funktionierendes Rad, das alle Anforderungen an Sicherheit und Fahrspaß erfüllt. So steht den ersten von hoffentlich vielen sonnigen Kilometern nichts mehr im Wege!