4 Jahre Trionik: Schön war’s – und wird’s bleiben!

Sidebar
Rennradfahrer auf Rollentrainer
Mehr von diesem Autor

4 Jahre Trionik: Schön war’s – und wird’s bleiben!

Juni 2015: Ich sitze am Schreibtisch in Eastbourne, knapp eine Autostunde südlich von London. Mein Auslandssemester ist in ein paar Tagen vorbei, meine Präsenzpflichten an der Sporthochschule Köln habe ich alle abgesessen … erfüllt wollte ich sagen; ich habe meine Pflichten erfüllt ????
Was aber jetzt? Zurück nach Hamburg wollte ich und neben ein paar Projekten und Spinnereien noch etwas Geld verdienen mit einer Aufgabe, die mir Spaß macht. Daher schreibe ich eine Mail an das Trionik Team und frage nach Möglichkeiten des Unterstützens. Eine knappe Woche später sitze ich in den Räumlichkeiten und habe noch in der gleichen Woche meinen ersten Arbeitstag. Als Aushilfe im Verkauf habe ich vor mehr als vier Jahren angefangen und seitdem einiges erlebt:

Ich bin privat monatelang in Südafrika gewesen und habe teilweise sechs Wochen lang auf Mallorca verbracht. Meiner Masterarbeit sei Dank! Ich habe Wohnungen durchgetauscht, neue Hobbies gefunden und an meiner beruflichen und sportlichen Laufbahn gefeilt. Was immer geblieben ist? Mein Engagement für Trionik!

Von der Aushilfe zur Honorarkraft und dann zum festen Angestellten. Vom Verkäufer zum Trainer und Website-Beauftragten. Ich habe im Marketing gearbeitet und werde gesponsert. Durfte im Home-Office (oder eben auf Mallorca) arbeiten und habe alle Freiheiten bekommen und genossen. Ein ziemlicher Glücksfall, für den ich immer dankbar sein werde!

Niemals geht man so ganz

Mittlerweile nehmen andere Projekte zu viel Raum ein, als dass ich meinem und dem Anspruch von Trionik weiterhin gerecht werden könnte. Mein eigenes Unternehmen INCYLENCE erfordert viel Zeit und Hingabe, ich moderiere mehr als 30 Event-Tage in diesem Jahr und übernehme Medien- und Presseaufgaben einer Profi-Triathletin. Daher muss ich mein tägliches Schaffen für Trionik schweren Herzens einstellen.

Und trotzdem bleibe ich an Board – zum Glück! Zum Einen als Content Creator mit geringerem zeitlichen Commitment, zum Anderen als gesponserter Athlet. Ich treibe weiter mein Unwesen, nur eben nicht mehr im täglichen Geschäft. Niemals geht man so ganz!

Nachfolger gesucht

Warum ich diesen kurzen Abriss mit euch teile? Zum Einen, weil man sich in Zeiten des Umbruchs die Zeit nehmen sollte, die Vergangenheit zu reflektieren. Zum Anderen, weil Trionik einen Nachfolger für meine Aufgaben sucht. Dafür gibt es eine Stellenausschreibung, die nicht nur interessant klingt, sondern die es auch ist! Ein tolles Team, ein großartiger Sport, spannende Kunden. Nicht umsonst habe ich mich – und werde es weiterhin tun – vier Jahre lang pudelwohl gefühlt!

ZUR STELLENAUSSCHREIBUNG

Texte für die Website und Social Media schreiben, Marketing-Ideen entwickeln und gemeinsam mit einem starken Team umsetzen. Selbstständig und mit Verantwortung arbeiten dürfen, Produkte kennenlernen, testen und ggf. empfehlen. Mit Kunden ins Gespräch kommen, Feedback einholen, beraten und glücklich machen. Der Job bei Trionik ist vielseitig und abwechslungsreich.

Du bist interessiert? Dann solltest Du Dich schnell bei Leana melden und Dich vorstellen. Schicke am Besten einen Lebenslauf mit, berichte von Deiner Leidenschaft zum Triathlon, erzähle, warum Du der oder die Richtige für den Job bist. Du wirst es nicht bereuen. Versprochen!

Bis bald

Alex

20. Juli 2019
Kommentare
Copyright © 2020 Trionik Multisport GmbH. All rights reserved.